Warum ich kein Kunde von 1&1 werde

Wollte mir gerade ein Webhosting-Paket für 9,95 Euro im Monat zu legen. Geimpft durch die Werbeberieselung der letzten Monate und durch die guten Testergebnisse, schien mir 1&1 eine gute Wahl zu sein.

Ich starte also den Bestellvorgange und werde stutzig. Warum? Dass man als Neukunde auf der Hut sein muss, um nicht haufenweise unnötige Zusatzangebote -und Optionen aus Versehen mitzubestellen, dass weiß man ja, aber was mir hier unterkam, macht mich doch stutzig. Bilder sagen mehr als Worte:

1&1 Bestellvorgang

1&1 Bestellvorgang

Wer beim Bestellvorgang schon so ******* agiert, der kann meiner langjährigen Erfahrung nach keinen guten Kundenservice haben.

1&1? Nein, danke!

Ein Gedanke zu „Warum ich kein Kunde von 1&1 werde

  1. Anna

    Ich muß schmunzeln, denn 1&1 hat sich wohl nicht geändert. Ich war vor 8 Jahren langjähriger Kunde. Der Support ließ nach und nach und nach wurden die Antworten per Telefon, wenn man mal ein Problem oder eine Frage hatte, immer patziger. Zumal man ja auch als guter langjähriger Kunde bei 1%1 auf seine eigenen Kosten eine 180iger Nummer anrufen muß…vor allem auch in endlosen Warteschlangen wartete. Ich entschied mich und wohl auch tausend andere User ebenso, sich von 1&1 zu lösen. Das merkten die dann auch, da sich immer mehr Kunden zurückzogen. Heute sind sie ja wieder groß in der Werbung um Kunden zu gewinnen. Aber nach dem lesen Deines Treads sind sie wohl in all den Jahren nicht schlauer geworden. Ich sage schon viele Jahre nein Danke zu 1&1 und das werde ich auch mein Leben lang tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.